Geschichtliches

Geschichtliches



„Burgstall“ ist die fachliche Bezeichnung für die Stelle einer abgegangenen Burg, von der nur noch die Bodenspuren erkennbar sind. Die ehemalige Wehranlage dürfte aus dem 13. Jahrhundert sein, was aber leider eine Vermutung bleibt, da keine geschichtlichen und urkundlichen Erwähnungen auffindbar sind. Der Kartograf Paul Pfinzing hat in seiner Karte […]

Zum Burgstall „Altes Haus“ auf der Mühlkoppe


Die Kirche von Pommelsbrunn steht nahe dem Kreuzungspunkt des Gehrestals und des Arzloher Tales mit dem Högenbach mitten im alten Dorfkern, dem gegenüber etwas erhöht (367,22 Meter über dem Meeresspiegel). Die umliegenden Häuser gruppieren sich um die Kirche, als würden sie Schutz suchen. Der stattliche Bau mit dem mächtigen Turm […]

Laurentiuskirche




    Urkundlich wurde Pommelsbrunn als „Paumolsbrunne“ erstmalig 1312 erwähnt. Paumol leitet sich von Paumold ab und bedeutet soviel wie Baumwald, Prunne deutet auf eine Quelle oder Brunnen hin. Die Lage an der Goldenen Straße zwischen Nürnberg und Prag unterstütze die Entwicklung des Ortes. 1349 erhielt durch Heirat der böhmische […]

Pommelsbrunn – Historie