Feedback zu 800hmr


Zu allererst ein GROSSES DANKESCHÖN an alle Mailschreiber in den letzten Tagen. Ich freue mich sehr über jede Mail, egal ob lang oder kurz, über jede SMS/Whatsappnachricht. Ich bin immer unter MP@1000hmr.de erreichbar und antworte garantiert.

Marion Pirner

Einige möchte ich nicht vorenthalten… hier zum nachlesen…:

Hallo Marion,
erst einmal herzlichen Dank für die sicher umfangreichen Vorarbeiten bei der Erkundung des 800-Höhenmeter-Rundweges. Da wir im vergangenen Jahr auf der Suche nach Wandervorschlägen auf die 1000er-Seite im Internet gestoßen sind, und die Südroute unter die Stiefel genommen haben, war die Überraschung groß, dass es jetzt Zuwachs gibt.

Gestern haben wir die Runde bei bestem Wetter gedreht. Einfach perfekt. Mein Garmin Montana 600, das ich mit den gpx.-Daten von der Seite gefüttert habe, hat dabei in Verbindung mit der Kompass-Wanderkarte beste Dienste bei der Orientierung geleistet.

Wir haben den Streckenvorschlag nur in zwei Punkten „modifiziert“: Start war nicht bei euch vor Holz Pirner, sondern vom Parkplatz Bahnstation. Und kurz vor der Kapellenruine bei Arzlohe haben wir quer über den Acker abgekürzt, weil ein Traktor so riesige Spuren ins Erdreich gedrückt hatte.

Den Einkehrhinweis „Zum Hirschen“ in Förrenbach haben wir gerne angenommen, auch wenn sich die Sonne schon hinter den Giebel des Hauses geduckt hatte und dem Wirt mehr nach Feierabend zu sein schien. Insgesamt eine wunderschöne und durchaus fordernde Runde, die wir später als Trainingseinheit für unseren Urlaub im Sommer in Kirgisitan wiederholen werden, wenn die Vegetation sich von der üppigeren Seite zeigt.

Danke noch mal und viele Grüße von Robert und Petra, Landkreis AS


Hallo Frau Pirner,

ich habe das traumhafte Wetter heute genutzt und bin mit meinen beiden Hunden als Dogtrekking-Tour den neuen Weg abgegangen. Wieder eine sehr gelungene Runde, danke dafür.

Leider habe ich auch kein tolles technisches Equipment, so dass ich die .gpx-Datei über die Komoot-App geladen habe und am Ende meiner Runde hat diese 17,6 km bei 710 hm ergeben. Reine Gehzeit war bei mir 3:26 Stunden.Wobei ich bei den langen Steigungen schon sehr froh für die Zugleistung meiner Hunde war ;)

Durch die „Backyards“ ging heute leider nicht, da dort Material für eine Baustelle deponiert war, also bin ich die Straße runter, das hat der Tour aber keinen Abbruch getan.

Zusammengefasst – ich werde den Weg sicher noch öfters gehen.

Ich habe Ihnen auch noch ein Foto dazu mit angehängt :)

Viele Grüße, C. B.