die Idee…


… aus einem Traum entstanden. … und plötzlich tauchen beim Wandern hinter den bewaldeten Pommelsbrunner Bergen schroffe Gipfel auf. Almwiesen und Kare mit Schneeresten mitten im Juni, rauschende Wasserfälle, Gletscherzungen und Gipfel die eine Höhe um die 3000 Meter erahnen lassen …… Wir sind zwar leider (oder Gott sei Dank, weil kein Massentourismus !) nicht in den Alpen, aber ich möchte behaupten,dass unsere Hersbrucker Alb ebenso reizvoll ist! Gerade das Gebiet um Pommelsbrunn glänzt hier durch steile Bergflanken, Kletterfelsen, Aussichtspunkte, Bachläufe und herrliche Mischwälder sowie unzählige botanische Besonderheiten. Wir haben alles was ein Gebirge ausmacht, aber halt nur „ein wenig“ kleiner. „Überdimensionale Maulwurfshügel“ wie sie der Nürnberger Landschaftsfotograf Herbert Liedel in seinem Buch Traumhaftes Franken, Bd.2, Ausflugsziele in der Hersbrucker Schweiz genannt hat, ist sicherlich keine adäquate Titulierung für unsere Berge. Haben wir doch sogar klimatische Unterschiede zwischen Berg und Tal, was oft zu Schnee auf den Bergen und Hochflächen reicht, auch wenn im Tal noch oder schon wieder alles grün ist, oftmals mit Schnee bis Ende März. Unsere Gegend ist eine Perle unter den Mittelgebirgen. Auch Herbert Liedel schreibt in seiner Einleitung:“ … sie zählt zu den schönsten und weitgehend naturbelassenen Mittelgebirgen Deutschlands. Diese faszinierende Gegend hält zu jeder Jahreszeit ganz besondere Reize und Überraschungen bereit….“ (was mit Herrn Liedel wieder versöhnt). Diese Reize und Überraschungen sowie sportliche 1000 Höhenmeter warten nun auf Sie.

Jürgen Pirner Mai 2012


Interessiert am Buch von Herbert Liedel? Klicken Sie einfach auf das Bild und bestellen…


Wir empfehlen auch noch diese Publikationen rund um Pommelsbrunn, die Hersbrucker Schweiz und das Nürnberger Land…