Respekt


Richtiges Verhalten auf einer Wandertour

Jede Tour erfordert ein Minimum an Planung mit Wanderführer, Wegbeschreibung und Karte. Auf richtige Ausrüstung und Kleidung achten. Feste, ggf. hohe Schuhe mit griffiger Sohle, Sonnen- und Regenschutz. Vermeide alleine zu gehen, Begleitung kann ggf. hilfreich sein. Informiere Dritte über Deine Tour. Reichlich Getränke und Verpflegung mitnehmen, eventuell die Telefonnummern von Einkehrmöglichkeiten im Handy abspeichern. Auf markierten Wegen bleiben, Tiere und Weiden umgehen. Bei heranziehenden Gewittern rechtzeitig Schutz suchen, exponierte Stellen verlassen. Nicht unter einzelne Bäume stellen.

Wälder, Wiesen, Flüsse und Seen sind wertvolle Freizeit- und Erholungsräume. Wir bitten die Natur sauber zu halten, Schutz- und Schonregionen sowie geschützte Pflanzen und Tiere zu respektieren! Die Naturlandschaft rund um Pommelsbrunn bietet Platz für Wildtiere, Pflanzen und Menschen. Voraussetzung ist jedoch, dass sich die Naturnutzer an einige Regeln halten: Ruhezonen beachten – Rückzugsgebiete für Tiere und Pflanzen. Bleibe im Wald auf den markierten Routen und Wegen – so können die Wildtiere sich an Wanderer und Freizeitsportler gewöhnen. Führe Hunde an der Leine – Wildtiere flüchten vor freilaufenden Hunden, können sich in dieser Stresssituation verletzen.

Durch die Vielfachnutzung der Natur kommt es zu einer verstärken Fragmentierung bzw. Reduktion der Lebensräume, für Pflanzen und Tiere. Ein entsprechendes Bewusstsein für die Zusammenhänge kann ein Umdenken bewirken.

Unser Appell an alle Sportler und Naturfreunde: „Akzeptiere die Grenzen auch ohne einen Zaun, respektiere wichtige Schutz- und Schonzonen für Tiere und Pflanzen.“ Damit erhalten wir unsere Landschaft auch für die zukünftigen Generationen.

 

Schreibe einen Kommentar